Du solltest einen persistenten Objekt-Cache verwenden

foto von mxart bei pixabay
foto von mxart bei pixabay

foto von mxart bei pixabay

sagte mir WordPress nach dem Update. Es ist nicht bei allen Hostern und Paketen selbstverständlich, dass man den überhaupt zur Verfügung hat (am besten nachfragen).

Während Seiten-Caching statische Kopien dynamisch generierter Seiten zwischenspeichert, speichert ein Objekt-Cache Datenbank-Abfragen zwischen. Damit wird die Datenbank nicht bei jedem Aufruf erneut belastet. Ist der Cache persistent, macht er das dauerhaft, ansonsten nur für die Dauer der Abfrage.

Bei meinem webgo-Paket lässt sich der OPCache aktivieren. Dafür hatte ich bereits vor einiger Zeit in den PHP-ini-Einstellungen folgende Zeilen eingefügt:

opcache.enable =1
opcache.memory_consumption=128
opcache.interned_strings_buffer=8
opcache.max_accelerated_files=4000
opcache.revalidate_freq=60
opcache.fast_shutdown=1
opcache.enable_cli=1

Doch man benötigt im Weiteren ein Plugin, um den Objektcache für seine WordPress-Installation zu aktivieren.

Mit der Installation und Aktivierung des OPcache Manager verschwindet die Meldung aus dem Site-Test. Und wenn auch sonst alles passt (z.B. Seitencaching, schlankes Theme, FSE am besten…), kann das Ergebnis tatsächlich so aussehen (Lighthouse / Page Speed Insights):

Desktop

screenshot 20221116 122538

Mobile

screenshot 20221116 122045

Eine Liste von Persistent Cache Plugins findest Du in der Dokumentation zum WordPress Object cache.

In der nächsten Zeit empfiehlt es sich zu beobachten, was passiert. Fallweise könnte es Konflikte mit anderen Plugins geben.

Kein persistenter Objekt-Cache verfügbar, und Du möchtest die Meldung dennoch loswerden? Dieses kleine Snippet hilft:

add_filter( 'site_status_tests', function( $tests ) {
	unset( $tests['direct']['persistent_object_cache'] );
	return $tests;
});

weitere Beiträge zu:

Bitte Kommentarfunktion nicht für Supportanfragen nutzen. Dem kann hier nicht entsprochen werden. Die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Namens ist nicht erforderlich. Einen (Spitz)-Namen zu nennen wäre aber doch nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Sowohl angegebener Name als auch E-Mail-Adresse (beides ist optional, dafür werden alle Kommentare vor Veröffentlichung geprüft) werden dauerhaft gespeichert. Du kannst jeder Zeit die Löschung Deiner Daten oder / und Kommentare einfordern, direkt über dieses Formular (wird nicht veröffentlicht, und im Anschluss gelöscht), und ich werde das umgehend erledigen. – Mit hinterlassenen Kommentaren hinterlegte IP-Adressen werden nach zwei Monaten automatisch gelöscht

publicly queryable