Absendername und -E-Mailadresse in WP-Mail anpassen

brown paper with silver round pendant

foto von simona sergi auf unsplash

Bereits die neu installierte WordPress-Website besendet den frisch gebackenen Webmaster mit einer Notification-E-Mail (vorausgesetzt die Webserver-Einstellungen unterbinden die WP_Mail-Funktionalität nicht). Als Absender in der Mailliste taucht dann „WordPress“ auf, und die angegebene E-Mail-Adresse lautet „wordpress@example.com„, Betreff „Neue WordPress-Website“.

Im Laufe des Betriebs wird es öfter vorkommen, dass WordPress einem E-Mails schickt, wie einem neuen Kommentar, Plugin oder Kern-Updates, Problemen… Und wer mehrere WordPress-Sites betreibt, bekommt mithin recht viele Mails. Immerhin wird in den meisten Fällen im Betreff angeführt, von welcher Website eine Mail kommt.

Es gibt allerdings auch Wege, den Namen der Site gleich im Absender festzulegen. Manche schwören hier auf SMTP-Plugins (je nach Zweck einer Website sinnvoll, so sollen über WordPress gesendete E-Mails dann weniger oft im Spamordner landen). Doch wer das nicht braucht oder will, kann auch WP_Mail dazu bringen, die gewünschte Absender-E-Mail-Adresse oder Namen zu verwenden.

add_filter( 'wp_mail_from', function($mail) {return 'mail@example.com';} );
add_filter( 'wp_mail_from_name', function($sender) {return 'Name der Website';} );

Alternativ gibt es die Lösung auch im Plugin WP Change Email Sender.

mehr Beiträge über:

Bitte Kommentarfunktion nicht für Supportanfragen nutzen. Dem kann hier nicht entsprochen werden. Die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Namens ist nicht erforderlich. Einen (Spitz)-Namen zu nennen wäre aber doch nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Sowohl angegebener Name als auch E-Mail-Adresse (beides ist optional, dafür werden alle Kommentare vor Veröffentlichung geprüft) werden dauerhaft gespeichert. Du kannst jeder Zeit die Löschung Deiner Daten oder / und Kommentare einfordern, direkt über dieses Formular (wird nicht veröffentlicht, und im Anschluss gelöscht), und ich werde das umgehend erledigen. – Mit hinterlassenen Kommentaren hinterlegte IP-Adressen werden nach zwei Monaten automatisch gelöscht

publicly queryable