SEO

„Laut Statistik kommen ja eh kaum mobile Nutzer auf meine Site“

stock 1863880 1920

Mehr als einmal wurde meine Empfehlung, Maßnahmen zur besseren Berücksichtigung mobiler Endgeräte einzubeziehen, mit der Begründung „Laut Statistik kommen ja eh kaum mobile Nutzer auf meine Site“ als unnötig erachtet. Es ist aber tatsächlich ein Fehlschluss aus einer geringen mobilen Besucherrate abzuleiten, mobile Nutzer gehörten nicht zur Zielgruppe, und man könne sie daher weiterhin ignorieren. Die Definition der Zielgruppe ist eine Frage dessen was Inhalt der Website ist. Das hat in den wenigsten Fällen unmittelbar etwas mit dem Endgerät zu tun mit dem einer grade surft.

Wenn der Anteil mobiler Besucher in der Statistik stark vom Schnitt abweicht, dann WEIL man ihn bisher zu sehr vernachlässigt hat. Das weiterhin zu tun bedeutet, einen wachsenden Strom von Nutzern von seiner Website fernzuhalten. Google differenziert bei der Auflistung von Suchergebnissen mit welchem Endgerät die Anfrage gestellt wurde, und zieht bei Anfragen die von Mobilgeräten kommen, entsprechend optimierte Sites vor. Wenn man bei der Gestaltung seiner Site und Inhalte nur an Desktop-Geräte denkt, bedeutet das, dass man nur SEO für Desktops macht, aber nicht für den schnell wachsenden Anteil mobiler Endgeräte.

Hier geht es zum Google Testtool zur Mobilfreundlichkeit.

weiter schmökern

Schreibe einen Kommentar

Bitte Kommentarfunktion nicht für Supportanfragen nutzen. Dem kann hier nicht entsprochen werden.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.