street dancer 2258281 1920
Bildquelle: Pixabay, Boboshow

Google Page Speed Insights 100 / 100 für Mobiles, geht das?

Grundsätzlich ja, unter Maßnahmen und Bedingungen die selten zu den Anforderungen einer Website passen. Allerdings sollte man sich bei der Beurteilung einer Site-Performance nicht von einem solchen Ergebnis blenden lassen. Ohne, dass ich irgendwas optimiert hätte, fühlte sich die Performance in einem Test schon recht gut an.

Dabei war anfangs (unmittelbar nach einem Serverumzug) noch nicht mal Kompression aktiv. Im Analyse-Ergebnis sah ich dann auch rot. 38/100 für mobile Devices. In der Realität luden die Seiten allerdings auf meinem Phone gefühlt schnell. Die ganzen Maßnahmen, die ich anschließend ergriff, um auf 100/100 zu kommen hatten nicht annähernd den Impact auf das Ladezeitempfinden auf mobilen Endgeräten, den man aus der Punktedifferenz eigentlich hätte schließen dürfen.

page speed mobiles

Für die 100 kam ich nicht ohne Servercaching aus (WP Super Cache). Der wichtigste Faktor bleibt allerdings immer noch, wie Menschen die Performance empfinden.

Maßnahmen für den grünen Bereich, auch ohne Servercaching

  • Kompression und Browsercaching manuell über .htaccess
  • Ein Plugin zur Bildoptimierung beim Upload (auch wenn kostenpflichtig, es lohnt sich)
  • Dafür sorgen, dass jQuery erst im Footer geladen wird
  • Wenn möglich dafür sorgen, dass mobiles CSS auf das erforderliche beschränkt bleibt und inline eingebunden wird
  • Komponenten mit Fehlern, Warnings, Notices oder 404-Fehlern vermeiden
  • Drittanbieterskripte und / oder Bilder möglichst vermeiden (das betrifft vorwiegend Ads und Trackings-Tools)
  • Plugins meiden die ihre Skripte global und / oder im Head einbinden oder ggf. manuell steuern was wo geladen wird
  • Schwerfällige Themes mit vielen Stylesheets meiden
  • Die Anzahl eingebundener Skripte gering halten (längst nicht jeder visuelle Effekt ist die Ressourcen wert die er braucht)

Analyse-Tools helfen durchaus, Verbesserungspotential zu ermitteln. Vorrangig sollte man sich mehr auf menschliche Kompetenz und menschliches Empfinden verlassen als auf maschinelle Analysen. In der Analyse kann alles grün sein, und doch ganz weit weg von den Entscheidungen vor einer gefühlten Realität.

Über Gabriele Lässer

WordPress Sorgen? - Nicht mit mir! Ich freue mich auf spannende Herausforderungen

Kommentar schreiben

E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Overlay background for modal content