Borlabs Cookie-Einstellungen an Menü anhängen

cookie 3216243 1920

Bild von Steve Buissinne auf Pixabay

Website-Besucher und -Nutzer sollten jeder Zeit die Möglichkeit haben, ihre Datenschutz- und Privacy-Einstellungen anzupassen. Borlabs-Cookie bietet zum Thema „Wie kann der Besucher seine Auswahl ändern?“ als Maßnahme an, einen Shortcode auf der Datenschutzseite einzugeben.

Um zu vermeiden, dass sich Betroffene erstmal auf Button-Suche auf einer Seite mit womöglich sehr langem Inhalt machen müssen, ziehe ich es vor, einen Menüpunkt auf jeder Seite anzubieten, der schnellen Zugriff auf die Cookie-Einstellungen erlaubt.

Der Shortcode wird einfach als zusätzliches „Item“ ans Ende des ausgesuchten Menüs gehängt.

add_filter( 'wp_nav_menu_items', function( $items, $args ) {
    if (  $args->theme_location == 'footer_menu' && shortcode_exists('borlabs-cookie') ) { 
        $items .= sprintf( '<li>%s</li>', sprintf( do_shortcode( '[borlabs-cookie type="btn-cookie-preference" title="%s" element="link"/]' ), __( 'Cookie settings', 'my-textdomain' ) ) );
    }
    return $items;
}, 10, 2 );

Oder einen Link (danke für die Ergänzungen in den Kommentaren), falls es ein Button sein soll

add_filter( 'wp_nav_menu_items', function( $items, $args ) {
    if (  $args->theme_location == 'footer_menu' && shortcode_exists('borlabs-cookie') ) { 
        $items .= sprintf( '<li><a href="#" class="_brlbs-btn-cookie-preference borlabs-cookie-preference">%s</a></li>', __( 'Cookie settings', 'my-textdomain' ) );
    }
    return $items;
}, 10, 2 );

resp. plain Link, der sich in die Menü-Gestaltung einfügt.

add_filter( 'wp_nav_menu_items', function( $items, $args ) {
    if (  $args->theme_location == 'footer_menu' && shortcode_exists('borlabs-cookie') ) { 
        $items .= sprintf( '<li><a href="#" class="borlabs-cookie-preference">%s</a></li>', __( 'Cookie settings', 'my-textdomain' ) );
    }
    return $items;
}, 10, 2 );

Die Lösung bezieht sich noch auf Installationen mit klassischer Menü-Verwaltung. Außerdem erfüllt sie nur einen Teil der Anforderungen. Ebenfalls vorgesehen ist, dass jeder Nutzer Zugriff auf seine Einwilligungs-Historie haben sollte. Dafür bietet Borlabs Cookie ebenfalls einen Shortcode an, den man auf einer Seite platzieren kann, und der dann für jeden Nutzer seine individuelle Entscheidungen anzeigt. Auch diese Seite wird günstigerweise in einem Menü verlinkt, wie jede andere „normale“ Seite.

Um die Cookie-Einstellungen bei FSE im Menü zu integrieren, dem Menü im Editor einen Punkt hinzufügen mit href=“#“, ihm z.B. „Cookie-Einstellungen“ nenen, und in den Blockeinstellungen die Klasse borlabs-cookie-preference angeben.

Die Borlabs-eigene Variante für einen globalen Einstellungslink ist unter den Cookie Box-Einstellungen zu finden. An der ausgewählten Position erscheint dann ein Kringel in der eingestellten Farbe, der auf Klick die Cookie-Einstellungen öffnet.

screenshot 2022 08 18 224620

Noch ein Nachtrag per 17. August 2022: mittlerweile verwenden und empfehlen wir lieber Real Cookie Banner. Das ist schlüssiger, umfassender, und erfüllt selbst in der freien Version bereits die essentiellen Anforderungen an ein Cookie-Banner.

mehr Beiträge über:

,

4 Antworten zu „Borlabs Cookie-Einstellungen an Menü anhängen“

  1. Rainer

    es funktioniert auch wenn man das linkziel auf # setzt
    und dem menupunkt die klasse „_brlbs-btn-cookie-preference borlabs-cookie-preference“ hinzufügt

    1. Anonymous

      besser noch auf „.borlabs-cookie-preference“ setzen – dann werden keine vordefinierten CSS-Styles übernommen 😉

  2. Karsten Dietrich

    In dem do_shortcode Statement sollte sicher der Borlabs-Cookie-Short-Code für den Link drinstehen, oder? Der wurde nun ersetzt. Vielleicht funktioniert es ja mit der korrekten Quellcodeanzeige, wenn für die Anzeige in diesem Beitrag wesentliche Teile wie die eckigen Klammern durch HTML-Entities ersetzt werden. Quasi so hier:
    [borlabs-cookie type=“btn-cookie-preference“ title=“%s“ element=“link“/]

    1. webentwicklerin

      muss neu sein im code-block. in dem fall einfach [[shortcode]]

Bitte Kommentarfunktion nicht für Supportanfragen nutzen. Dem kann hier nicht entsprochen werden. Die Angabe einer E-Mail-Adresse und eines Namens ist nicht erforderlich. Einen (Spitz)-Namen zu nennen wäre aber doch nett.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Hinweis: Sowohl angegebener Name als auch E-Mail-Adresse (beides ist optional, dafür werden alle Kommentare vor Veröffentlichung geprüft) werden dauerhaft gespeichert. Du kannst jeder Zeit die Löschung Deiner Daten oder / und Kommentare einfordern, direkt über dieses Formular (wird nicht veröffentlicht, und im Anschluss gelöscht), und ich werde das umgehend erledigen. – Mit hinterlassenen Kommentaren hinterlegte IP-Adressen werden nach zwei Monaten automatisch gelöscht

publicly queryable